Prophylaxe in Mülheim

Prophylaxe

Vorsorge ist besser als Nachsorge

Die zahnmedizinische Prophylaxe beinhaltet vorbeugenden Maßnahmen, die die Entstehung von Krankheiten an Zähnen (Karies) und am Zahnhalteapparat (Parodontitis) verhindern sollen. Karies und Parodontitis haben ihre gemeinsame Ursache in der Plaque und deren Stoffwechselprodukten. Die primäre Karies- und Parodontitisprophylaxe richtet sich auf die Schaffung einer möglichst plaque- und zahnsteinfreien Mundhöhle. Dies wird neben der eigenen häuslichen Mundhygiene (Zahnbürste, Zahnpasta, Zahnseide, Mundspüllösungen, etc.) auch durch sogenannte „professionelle Zahnreinigungen“ (PZR) durch den Zahnarzt erreicht. In der Regel umfasst die PZR eine vollständige Entfernung versteckter (für Sie beim täglichen Zähneputzen nicht zugänglicher), weicher und auch harter (mineralisierter) Zahnbeläge oberhalb und unterhalb des Zahnfleisches. Dies geschieht mit speziellen Handinstrumenten und Ultraschallgeräten. Eventuell verbliebene Verfärbungen und Ablagerungen auf Zahnoberflächen werden mit Hilfe eines speziellen Gerätes (Airflow) entfernt. Anschließend werden die Zähne poliert, um die Zahnoberflächen zu glätten und ein Neuansetzen von Belägen zu erschweren. Abschließend werden alle Zahnoberflächen zum Schutz des Zahnschmelzes mit einem speziellen Fluoridlack behandelt werden.

Neben dieser „klassischen“ Prophylaxe bieten wir auch die Individualprophylaxe bei Kindern und Jugendlichen und die Prophylaxe bei älteren Patienten und Patienten mit Handicap an, so dass jeder Patient die Möglichkeit hat, die eigenen Zähne möglichst (lange) erhalten zu können. Auch den Patienten, die eine Parodontitistherapie durchlaufen haben, wird ein spezielles Prophylaxeprogramm angeboten.